top of page

Gedanken zur Karwoche

Aktualisiert: 6. Apr. 2023

Von Barbara Hettegger

Heute wird es philosophisch. Wer mich (Barbara) kennt weiß, wie gerne ich über die Themen des Lebens nachdenke, diskutiere und mich darüber austausche!

Auch immer wieder in den Yogastunden, nicht wahr ;-)?!

Eigentlich war dieser Text als Newsletter für meine Abonnent*innen gedacht, als solcher ist er auch rausgeschickt worden, aber dann hat er mich so geeignet als Blogartikel angelacht und nach ein paar Klicks - ist er auch hier gelandet.


Diese Zeilen sind heute, am Beginn der Karwoche entstanden.

Eine ganz besondere Woche, wie ich finde!

Auch wenn man keiner Konfession angehört so ist diese Zeit im Jahr schon seit jeher sehr bedeutend in unserem Kulturkreis!

Themen oder Emotionen wie Trauer, Angst, Zweifel, Loslassen und Tod aber auch Freude, Aufblühen, Neu werden und Leben sind fixer Bestandteil dieser Tage und finden ganz viel Raum!

Es sind auch Themen des Frühlings, die Natur erwacht langsam aus dem Winterschlaf, die Tage werden länger - aus der Dunkelheit kommt immer mehr Licht!

Egal in welcher Lebensphase du dich gerade befindest ich hoffe du weißt, dass nach der Dunkelheit IMMER wieder das Licht zum Vorschein kommt! IMMER!

Ich habe in letzter Zeit, aus verschiedenen gegebenen Anlässen, viel darüber nachgedacht!

Auch wenn es wirklich anstrengend und herausfordern ist, so gehört es doch zum Leben dazu - Schatten und Licht zu erfahren, oftmals eine richtige Achterbahn der Gefühle und Emotionen! Wenn du aber wirklich LEBEN willst gibt es dieses Paket nur all inklusive ;-).

Das Eine ist nichts ohne das Andere so wie Yin und Yang, Shiva und Shakti, ...

Ich denke Gefühle sind da um durchlebt zu werden - so dass unsere Seelen daran reifen und wachsen können! Dazu sind wir wahrscheinlich auf diese, teils sehr skurrile, Welt gekommen?!

Scheut euch nicht davor all das anzunehmen, vielleicht sogar zu umarmen und zu akzeptieren so dass es euch immer mehr GANZ werden lässt.

WICHTIG: Solltest du in Situationen kommen, in denen du mit all diesen Themen nicht alleine zurecht kommst nimm professionelle Hilfe in Anspruch und lasse dich durch diese Lebensphasen kompetent begleiten - du entscheidest ob du immer nur auf der Oberfläche verweilen willst, weil es der "einfachere" Weg ist oder ob du die Herausforderung annimmst in die Tiefen zu gehen um dort mit großer Wahrscheinlichkeit einen unglaublichen Schatz zu finden!

Denn, das kennen wir aus der Yogaphilosophie, der göttliche Funke ist IN uns und darf zum Ausdruck gebracht werden - letztendlich, das glaube ich, kann wirkliches "Glück oder "Glückseligkeit" nur aus uns selbst hervorkommen!

Es ist nie zu spät, um den ersten Schritt zu wagen! Und ich liebe folgendes Zitat so sehr ... "... jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben."

(aus Stufen von H. Hesse)

Diese vielen kleinen oder auch größeren Anfänge im Laufe des Lebens haben mir schon sehr oft geholfen!

Ich wünsche euch für die nächsten Tage bewusst Zeit für Ruhe und Einkehr, verbringt wenn möglich, Zeit mit euch selbst um eurer Seelenstimme zu lauschen...und WIRKLICH zu hören, was sie euch zu sagen hat.

Dann wünsche ich euch ganz viel Licht und die positiven Energien des Frühlings!

Eine liebe Yogaphilosophielehrerin (Christine Weigl (Essenzleben) - bei ihr übe ich übrigens in der Karwoche tägliches Sitzen im SoSein von 5.45 - 6.30 Uhr) von mir verabschiedet uns Teilnehmer*innen regelmäßig mit dem Gruß "Effata", dieses Wort finde ich so kraftvoll, es kommt aus dem Aramäischen und bedeutet soviel wie "öffne dich" - auch bekannt aus dem traditionellen Taufritus, in Erinnerung daran als Jesus dem "Taubstummen" Ohren und Mund öffnete (Mk. 7,31-37).

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Offenheit!

Offenheit um wirklich zu Sehen, Offenheit um wirklich zu Hören, Offenheit um Wahrheit zu sprechen und Offenheit um wirklich zu Fühlen!

Frohe Ostern und ... "Effata"


Herzlichst,

Barbara


104 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page